‚ALS wär’s das erste MAL‘

Zum Motto von AKT 5

… und als herzliche Einladung zu den 5. Alsfelder Kulturtagen

vom 13. bis zum 29. September 2019

Als wär’s das erste Mal – ach vielmehr, es ist das erste Mal: dass die Alsfelder Kulturtage in den September fallen anstatt auf Mai/Juni. Wieder laden wir herzlich ein, diesmal aber sind alle auch herbstlich eingeladen, oder spätsommerlich, je nachdem.

Wie beim historisch ersten Mal unseres AKT-Festivals, Mai/Juni 2010, erstrecken sich die 5. Alsfelder KulturTage, geht also unser 5. AKT, über 17 Tage. Da diese nunmehr auf der entgegengesetzten Hemisphäre des Jahres bespielt werden, kann jede/r, wer’s so sehen und nehmen will, die kommenden Kulturtage gern als kleinen alternativen Hessentag auffassen (‚ALS wär’s …‘); nicht ganz so laut und spektakulär sowie (zu Teilen jedenfalls) volksläufig/massenwirksam wie der große, doch allemal gut für Kulturvertrauen, Kulturbulenzen und als Kulturquell vor Ort – oder, hessisch gesprochen: als noch, als ewidder un ALS weider. Und so wird’s da wohl nur unwesentlich weniger bunt zugehen als beim ‚großen Bruder‘ im Hessenländchen, der just in Alsfeld vor Urzeiten als ‚…tag‘ im Frühjahr seine Taufe erhielt.

Wir, sprich: die Kulturtage und ihre ‚Macher‘ und ‚Treiber‘ bleiben kritisch (explizit auch gegenüber gesellschaftlichen, wirtschaftsgezeugten und technischen ‚Entwicklungen‘), unterhaltsam (gerade etwas abseits des Mainstreams) und manchmal bissig (Kabarett is halt net als bloß nett). Eine besondere Rolle spielt diesmal -wiederum- die Natur und was wir mit ihr machen, spielt kulturell Überliefertes und zu Erinnerndes – lokal ebenso wie überregional –, mit Stichworten: Stadtzeichner, Märchen, jüdische Kunst. Aber auch Zahlen- und Wort-Reiche werden gleichermaßen tiefsinnig wie vergnüglich gewürdigt, für Jugendliche sowie generationenübergreifend wird einiges im Programm sein, und natürlich hat die Musik viele Bühnen, von „Quadro Nuevo“ bis New-Orleans-Jazz, Bratschen- und Querflöten-Kammermusik bis Kinder-Liedermacher-Songs, von Musikschul-Präsentationen über Nord-, ALS- und Ostrock bis Chorklang a cappella.

Allerhand Neues wird dabei sein und manch Wiedererkennbares, doch alles und stets: ALS wär’s das erste Mal …

Dr. Walter Windisch-Laube